Liquiditätsplanung
Weitere Info

Liquiditätsplanung, ein erster Schritt zur dauerhaften Sicherung der Unternehmenserfolgs


Liquiditätsplanung mit professionellem Werkzeug

Mit guter Software zur umfassenden Unternehmensplanung, die sich schwerpunktmäßig mit Planung und Sicherung der Liquidität befasst, müssen Sie nicht lange überlegen. Die differenzierte Planung von Einnahmen und Ausgaben, übernimmt das Softwareprogramm für Sie.

Im ersten Schritt konzentrienen Sie sich auf die Gestaltung einer indivituellen Planungsmappe, die genau auf das Planprojekt und damit auf das Vorhaben des Unternehmens zugeschnitten wird.

Die Tätigkeiten zur Vorbereitung der Planungsinhalte werden durch das Programm gesteuert und der Anwender erledigt das ganze in der Regel durch einfache Klicks. Dabei benötigt das Programm zur Gestaltung der Planungsmappe grundsätzlich die wichtigsten Unternehmensdaten, wie beispielsweise:

Neben den unbedingt für den Aufbau einer Planungsmappe erforderlichen Daten, ist es mit einem professionellen Programm möglich, mindestens 150 differenzierte Einstellungen vorzunehmen, die zu einer bedarfsgerechten Abstimmung der Teilplanungen (punktgegenaue Justierung) führen.

Planung mit einem professionellen Programm

Danach folgt der zweite Schritt und in diesem Zug erfasst der Anwender lediglich nur noch die Nettoumsätze, Kosten und ggf. die Investitionen, welche in den nächsten Jahren geplant sind.

Das Programm entwickelt einen umfassenden Liquiditätsplan, ohne dass der Anwender aktiv in diesen Prozess eingreifen muss. Sollte danach im Laufe einer Planungsperiode zu geringe Liquidität errechnet worden sein, kann ein Kreditformular aktiviert und die Darlehenshöhe, der Zinssatz, die Laufzeit usw. erfasst werden.

Ein Profi-Programm übernimmt dabei die automatisch errechneten Kreditdaten (Tilgungen, Zinsen usw.) direkt in die Liquiditätsplanung. Der Anwender wird im gesamten Planungsprozess nicht überfordert. Er benötigt weder differenzierte Vorkenntnisse oder tiefgehendes betriebswirtschaftliches Wissen.